Donnerstag, 28. August 2014

Two-at-a-Time...

......oder aber, zwei Socken gleichzeitig auf der Rundstricknadel stricken.


Für mich ist es das erste Mal. Und um es gleich vorweg zu sagen, sicher nicht das letzte Mal.
Denn wer mittels Magic Loop eine Socken stricken kann, der kann das auch mit zweien.

Dieses Video fand ich da sehr hilfreich. 


Schaut ruhig mal rein. ist zwar in Englisch, aber die Bilder sind schon ausreichend. Vor allem wenn man wie gesagt die Magic-Loop-Methode kennt.

Was ich allerdings nicht empfehlen kann, ist das stricken der Blender Socks mit dieser Methode.
Ich persönlich finde es als ungemein nervig über 10 Runden (oder 5 Rd. Je nachdem welche Blendertechnik gewählt wird) vier Fäden zu sortieren und zu entwirren.

Hier mal ein kleines Anstrickbildchen.
Auch wenn's hier recht sortiert aussieht...wahrscheinlich wechsle ich bei diesen beiden doch wieder auf's Nadelspiel.

ABER, "normale" Restesocken wie bsplw. die "Take Five" oder einfache Socken mit 50 gr. Knäuelchen kann ich mir für die Zukunft auf jeden Fall vorstellen.

In diesem Sinne, happy knitting und vor allem happy Vizefreitag♥

Kommentare:

  1. Na ich weiß nicht - das ist eine Art Socken zu stricken, die mich gar nicht reizt ;) Ich stricke zwar auch mit Rundnadeln - aber jede Socke einzeln...

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Du bist ja ganz schön mutig......mir wäre das zu viel gefriemel aber es sieht bei Dir sehr gut aus ;-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Das Video habe ich mir angesehen, danke für den Link, es ist sehr ausführlich gezeigt. Wie du schon erwähnt hast, würde mich das Gewirr von verschiedenen Knäuel auch nerven. So lasse ich die Rundstricknadeln wohl für andere Projekte, Nadelspiele für Socken sind hier zum Glück kein Problem :-)).

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Doooch! Ich find gerade Blendersocken auf der Rundstricknadel super :) So kann man seine Restchen "ordnen" und die Socken haben den gleichen Verlauf. Müsste ich eigentlich mal wieder stricken :)
    Gegen das Single-Sock-Syndrom wirkt es auch ganz wunderbar... Der Socken ist dann nicht mehr alleine, sondern gleich allebeide werden nicht fertig. Das hab ich gerade erfolgreich ein Jahr lang durchgezogen :D

    Ich mag deinen Blog und komm bestimmt wieder her :)

    Liebstes, tofu

    AntwortenLöschen
  5. hach, freut mich das, dass dir 2-at-a-time so gefällt ^^
    Bei mehrfarbigen Socken bekomme ich auch immer die Krise, wenn ich die auf einer Nadel stricke. Also wenn man 2 Farben gleichzeitig hat und einen Faden mitführt. Das Gewirre ist einfach zu nervig.

    Was ich da dann mache, dass ich die Farben recht schnell wieder "loswerde". Also nach ca 15 Runden sind die Farben dann so verheddert, dann wechsel ich die Farben und schneide einen Faden ab und dann kann man den ja locker aus dem Gewirr rausziehen.

    AntwortenLöschen
  6. hallo liebe Marion,

    komisch, schon wieder ist mein Kommentar wech, naja, ich versuchs nochmal: Ich finde die Farben total klasse, und vor allem ist es immer wieder spannend zuzusehen, wie diese zum Schluß zusammen harmonieren. Toll ist auch, wenn die Restekiste mal kleiner wird nach einem Projekt. So hat sich Deine Mühe voll und ganz gelohnt, wenn zum Schluß so ein grandioses Ergebnis bei rauskommt...
    Ich stricke im Moment auch noch mit zwei Knäuelchen meine Gestreift- Socken, und kann mir auch Entspannenderes vorstellen. Wobei mich das Fadengewirr komischerweise beim Ruffles nicht so stört (da gibt es aber auch irgendwie kein Gewirr, seltsam...)

    sonnige Grüße von Kati

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das du mir schreibst, ich freue mich sehr.
Hab einen wunderschönen Tag :-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...