Sonntag, 17. November 2013

Oma's Bettjäckchen...

..oder doch irgendwie cool? Hm, das ist hier die Frage.
Jedenfalls ist bereits letzte Woche mein "February Lady Sweater" fertig geworden.

Ob das Teilchen  jemals mit mir das Haus verlassen oder nur hier Zuhause getragen wird, weiß ich noch nicht. Eben weil mir gleich nach Fertigstellung "sieht schon etwas wie Omas Bettjäckchen aus" durch den Kopf schoss :-))


♥Button-Love♥
Ja so kann's gehen, wenn man zu lange an einem Projekt strickt, ribbelt, wieder von vorne mit einem anderen Muster...blablabla

Denn ursprünglich sollte aus diesem, in 2010 gekauften Garn, eine Lana Grossa Jacke werden. Ein herrliches Modell mit wunderschönen Zöpfen. 

Aber da dieses Garn einen erheblichen Baumwollanteil hat, war das verzopfen eine Tortur. Und nachdem sie als UFO einige Zeit Jahre lag, wurde nun nach "nur" 1,5 Jahren besagter February Lady Sweater draus.

Nun ja, egal welche Assoziationen mir durch den Kopf wandern; nachdem ich nun sooooo lange dran gestrickt habe, werde ich sie auch tragen. Irgendwie, irgendwo.

Habt einen wunderschönen Sonntag

Kommentare:

  1. Dann aber ein herrliches Omajäckchen! Ich finde es total klasse und kann es mir zu ner Tunika super vorstellen. Auch außerhalb des Hauses!

    Dir einen schönen Sonntag!
    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde nicht, daß diese Jacke wie "Oma's Bettjäckchen" aussieht. Die ist sehr schön und mit einem kontrastreichen Shirt drunter würde ich die durchaus mal an der frischen Luft lüften.

    LG Sammy

    AntwortenLöschen
  3. naja, der stil ist schon ein ganz anderer als die lana grossa jacke! aber mir fällt dazu nicht omas bettjäckchen, sondern trachtenmode ein und die ist jetzt ja sehr modern! probier's doch mal mir einer karobluse drunter oder einem rock mit rosenmuster! auf keinen fall mit grauem t-shirt, das muss ja langweilig aussehen ...
    und die andere jacke würd ich mir auf alle fälle auch boch vornehmen, die sieht klasse aus!

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin's nochmal. hab mir die jacke im internet angesehen - die kurzen ärmel machen meiner meinung nach den omahaften eindruck aus! hattest du zu wenig wolle oder war das bewusst gewählt? durch die längeren, etwas glockigen ärmel wirkt die jacke für mich flotter. susi

      Löschen
  4. Oh weeeeehhhh. Jetzt wird mir aber ganz anders, denn ich habe die Jacke auch schon ewig in Planung. Aber wenn sie dann doch eher wie Oma´s Bettjäckchen aussieht, ist das wohl eher nix für mich :-( Ich glaube ich hatte diesen Gedanken auch schon unterbewusst, was wohl auch der Gruns ist, weshalb ich diese Jacke immer noch nicht gestrickt habe.
    Obwohl die auf den Bildern, die ich bisher gesehen habe, eigentlich nicht so rüber kam.

    Vielleicht liegt es einfach an der Wolle und der Farbe, das sie dir wie ein Bettjäckchen erscheint. Zieh sie doch mal an, so wie dur sie tragen würdest. Mit einem schöne Shirt drunter und vielleicht noch ein tolles Tuch um den Hals und mach dann noch mal Bilder und lass uns mal schauen. Vielleicht sieht es dann schon ganz anders aus. Dieses graue Shirt finde ich jetzt nicht so wirklich schön unter der Jacke. Ein bisschen Farbe zum aufpeppen könnte sicher nicht schaden..... * grübel *

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  5. und irgendwann ....
    Hallo liebe Willow !
    Da geht es Dir wie mir. Du hattest mir ja damals so nett geholfen, beim Lady Sweater. Ich habe ihn auch voller Begeisterung gestrickt, aber er hängt seitdem so gut wie nie getragen im Schrank. Oben um die Passe sind so kleine Löcher, das hat mir nie gefallen und er sieht , wie Du auch schreibst, wirklich ein klitzekleines bisschen nach Omas Weste aus. Ich kann Dir nur sagen was ich mache, ich trage ihn zuhause, wenn ich mir´s auf der Couch gemütlich mache, oder einfach nur so.
    Wo Du ihn jetzt trägst, hmmmh, bin mal gespannt. Und wenn Dir gar nix einfällt, dann pack ihn schön ein, in 30 Jahren passt er dann doch ganz gut zu uns :-))))))))))))))))))))))))))))))))

    Ganz liebe Sonntagsgrüße..und nimm´s mit Humor, die Bildersammlerin!

    AntwortenLöschen
  6. Warum solltest Du sie nicht tragen? Ich finde sie klasse und mit einem farbenfroheren Drunter... auch außerhalb des Haus sehr gut tragbar.
    Grüßle, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss gestehen, dass mir das Jäckchen auch nicht gefällt. Aber nicht nur deine, sondern allgemein alle Jacken, die nur über der Brust zugeknöpft werden. Die haben alle einen Oma-Touch, find ich.

    LG Krissy

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde ein anderfarbiges Shirt anziehen. Bin ja grosser Fan von schwarz ... ; )
    Denn Muster und Form des Jäckchens gefallen mir sehr gut.
    Zur Not, würde ich die ganze Jacke färben ... ; )

    Ganz liebe Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen
  9. So Omahaft sieht das Jäckchen gar nicht aus,mir gefällt,s!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Also für's Bett, ich dieses Jäckchen wirklich nicht gedacht! ich würde es Silvester tragen...

    AntwortenLöschen
  11. Also, ich finde sie ja ganz hübsch. Vielleicht würde sie ein Shirt in Lila ganz anders aussehen lassen. LG Sandra

    AntwortenLöschen
  12. ich finde es auch nicht "Bettjäckchenmässig" denn die sind in meiner Erinnerung immer rosa.


    Das ist doch ein wunderbares Grau, tragbar zu vielem.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde die Jacke sehr schön.
    Omas Bettjäckchen? Nö. Wie meine Vorrednerin schon gesagt hat, die sind immer rosa oder sogar hellblau.
    Meine Ist dunkelblau, hat lange Ärmel und ich trage sie sehr gerne.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. also ich hab mir gerade noch mal die anderen Jäckchen auf Ravelry angeschaut und bin auch zu dem Schluss gekommen, dass es vielleicht nur am Garn oder der Farb liegt. Und wie hier auch schon vorgeschlage, was Farbiges drunter oder dazu als Tuch oder so und es sieht vielleicht ganz anders aus.

    Und wenn sie kuschelig und gemütlich ist, kann sie doch abends wunderbar als Strickjäckchen (im doppelten Sinne) dienen.

    einen lieben Gruß an Dich
    Ute

    AntwortenLöschen
  15. Ich frag mich das auch häufig, ab wann etwas Gestricktes zu sehr nach Oma aussieht. Graue Oberteile mit Lacemuster und kurzen Ärmeln sind nämlich total mein Geschmack :)
    Das Oberteil sieht mir nicht zu "omahaft" aus. Zumindest an der Schneiderpuppe sieht das Teil doch sehr figurbetont und schön aus :) Besonders die Länge gefällt mir :)

    Ansonsten finde ich die Jacke nicht omamäßig, sondern verspielt und süß :) Versuch einfach mal andere Sachen zur Jacke zu kombinieren, bis du dich selber darin wohlfühlst. Ich persönlich mag es um die Hüfte etwas enger und hätte deshalb mehr Knöpfe dran gemacht und würde sie bis nach unten hin zuknöpfen. Dazu ein dunkles langärmiges Oberteil zum drunterziehen, eine kurze Hose mit Strumpfhose (finde ich immer wieder toll im Herbst/Winter) oder eine dunkle enge Jeans und ein paar hübsche flache Stiefel dazu... eben eher minimalistisch, dass die Jacke richtig scheinen kann :) Und, dass du dich richtig feminin und jung fühlen kannst!

    Die anderen Projekte auf rav hab ich mir auch mal angeguckt und ich finde gut, dass du kurze Ärmel gewählt hast. Ich muss auch sagen, dass mir die Anleitung niemals aufgefallen wäre, wenn ich nicht deine Jacke gesehen hätte.
    Und dann ist die Anleitung auch noch kostenlos! Danke fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen
  16. Mir gefällt die Jacke auch richtig gut, grau geht immer und mit einem bunten Shirt oder Tuch aufgepeppt sieht sieht bestimmt wunderschön aus. Ich würde sie tragen...

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das du mir schreibst, ich freue mich sehr.
Hab einen wunderschönen Tag :-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...